Das Kinder- und Jugendhaus Nesthäkchen ist in der Trägerschaft der Gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Wiesbaden GmbH, die unter dem Dach der IFB-Gruppe bereits seit Jahren Familien und Beeinträchtigte in den Bereichen Wohnen, Pflege und Freizeit begleitet.
Gefördert werden wir durch die Bärenherz Stiftung, die uns und unsere Arbeit tatkräftig unterstützt.

Geschichte

Juli 1994

Das frühere Haus Sonnenuhr in Pohl, Lahn-Ems-Kreis wird zum Kinderhaus Mobilé und dient als Heim für schwerstmehrfachbehinderte Kinder

Februar 1998

Das Kinderhaus Mobilé zieht in einen Neubau in Heidenrod-Laufenselden, Im Krailing 3, wo es noch heute sitzt

Frühjahr 2002

Das Kinderhaus Mobilé in Heidenrod-Laufenselden heißt jetzt Kinderheim Bärenherz

November 2003

Das Kinderhaus Bärenherz, eine Einrichtung für schwerstbehinderte und -kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, wird in die Förderung der Bärenherz Stiftung mit aufgenommen.

Januar 2005

Anbau für Wohngruppe „Regenbogen“ im Kinderheim Bärenherz wird eröffnet

Februar 2005

Die Krankenkassen bewilligen einem Teil der Kinder einen Pflegesatz.

2010

Das Kinderhaus Bärenherz wird umbenannt in „Nesthäkchen – ein Haus für Kinder- und Jugendhilfe“ und die Einrichtung wird Teil der Gemeinnützigen Zuhause GmbH

April 2016

Das Nesthäkchen befindet sich seit dem 1. April 2016 in der Trägerschaft der Gemeinnützigen Känguru Kindertagesstätten Wiesbaden GmbH, einer Tochtergesellschaft der IFB Stiftung.

Mit dem Namens- und Trägerwechsel soll erreicht werden, dass das Kinderhaus verstärkt als pädagogische Einrichtung gesehen wird.

 

Gesellschafter
Träger
Förderer